Foundation


The August Macke Haus Foundation of the Sparkasse in Bonn

The August Macke Haus Foundation of the Sparkasse in Bonn was established in 1994 at the initiative of Michael Kranz, then CEO of the Sparkasse Bonn, with initial equity capital of DM 500,000. Its goals were to ensure the preservation of the August Macke house and finance the activities of the Verein August Macke Haus e. V.

The purpose of the Foundation is to support and encourage science, research, art, and culture as relates to the field of Rhineland Expressionism and the life and work of August Macke. 1995: the Foundation purchases the August Macke house from the city of Bonn at the symbolic price of DM 1.00.

2002: the Foundation's equity base reaches the amount of Euro 2,820,000.--, not least of all as the result of generous private donations. This made it possible for the first time to appoint a full-time Director and increase the hours of the part-time Secretariat to that of full-time employment.

2004: the Foundation purchases property in direct proximity to the August Macke House on Hochstadenring in accordance with plans to expand the August Macke house.

With the merger of Sparkassen Köln and Sparkasse Bonn in 2005 the Foundation is given its present name. It now possesses an equity capital base of approximately Euro 6 million.


2010: with the support of Sparkasse KölnBonn the Foundation finances and conducts comprehensive modernization work to repair and maintain the August Macke house and make best use of its space. 

2011: thanks to the generous financial assistance of State Minister Bernd Neumann, the German government's Commissioner for Culture and the Media, granted at the initiative of German Foreign Minister Dr. Guido Westerwelle, and with the financial support of Landschaftsverband Rheinland, the August Macke House was repaired, modernized, and spatially reorganized. 

The total expenditure was roughly Euro 740,000.-: the Federal Republic of Germany provided a grant of Euro 500,000.-, and Landschaftsverband Rheinland added Euro 48,000.- for the functional rearrangement of the ground floor. Already in 2010 Sparkasse KölnBonn make available Euro 90,000.- and the August Macke Haus Stiftung der Sparkasse provided Euro 100,000.- to implement the first package of measures

The modernization work is part of the planned expansion conzeptualised by Dr. Klara Drenker-Nagels, whose accomplishment is one of the Foundation's most important objectives.



Am 8. November 2012 beschloss der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages auf Anregung des Bonner Bundestagsabgeordneten Dr. Guido Westerwelle den geplanten Ergänzungsbau für das August Macke Haus mit 3,5 Millionen Euro aus dem Bundesetat zu unterstützen.

Am 21. März 2013 sagte die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- u. Kulturpflege zu,  für die Einrichtung des August Macke Hauses als biografisches Museum zum Künstler bis zu 400.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Im Juni 2013 teilte Ministerin Ute Schäfer mit, dass das Land Nordrhein-Westfalen das Bauvorhaben mit 1,5 Millionen Euro fördern wird.

Am 17. September 2013 unterzeichneten der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, der Staatssekretär bei der Ministerin für Familie, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Bernd Neuendorf, und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Stiftung August Macke Haus der Sparkasse in Bonn, Prof. Dr. Ludger Sander, im ehemaligen Atelier von August Macke das Abkommen zur Finanzierung des Erweiterungsbaus im Beisein von Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle, der sich in besonderer Weise für die Vergabe der Bundesmittel eingesetzt hatte. In 2013 und 2014 gab der Landschaftsverband Rheinland Förderzusagen in Höhe von insgesamt bis zu 400.000 Euro für die museale Ersteinrichtung des Erweiterungsbaus.

Am 26. September 2014, dem 100. Todestag von August Macke, erteilte die Stadt Bonn die Baugenehmigung zur Errichtung des geplanten Erweiterungsbaus am August Macke Haus. Der Erste Spatenstich erfolgte am 22. Juni 2015 durch Kulturstaatsministerin Prof. Dr. Monika Grütters. Am 13. Januar 2016 wurde der Grundstein gelegt. Gestaltet ist er von der Bildhauerin Petra Siering, die 2014 von der Stadt Bonn die August-Macke-Medaille verliehen bekam. Am 15. Februar 2016 stellte die Nordrhein-Westfalen-Stiftung der Stiftung August Macke Haus der Sparkasse in Bonn einen Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung, um mit dem Geld einen behindertengerechten Aufzug im Erweiterungsbau am August Macke Haus zu realisieren.Das Richtfest wurde am 17. Juni 2016 mit rund 100 Gästen gefeiert.

Am 3. Dezember 2017 fand die Wiedereröffnung bzw. Eröffnung des MUSEUM AUGUST MACKE HAUS statt.


Geschäftsstelle der Stiftung
Budapester Str. 4
53111 Bonn

Geschäftsführung
Dr. Christian Witbraad
Telefon 0228 606 51260
Telefax 0228 606 451260
christian.witbraad[at]sparkasse-koelnbonn[dot]de

Assistenz
Bernd Viel
Telefon 0228 606 51069
Telefax 0228 606 451069
bernd.viel[at]sparkasse-koelnbonn[dot]de

www.sparkasse-koelnbonn.de